Feigen-Fleischküchle mit Ziegenfrischkäse

05/10/2014

Fleischkuechle_102014Heute habe ich mir etwas ganz besonders leckeres für euch ausgedacht. Und zwar möchte ich euch meine selbst kreiierten Feigen-Fleischküchle mit Ziegenfrischkäse präsentieren.

Wie ich darauf gekommen bin, weiß ich eigentlich nicht mehr so genau, ich weiß nur so viel, dass ich für meine Mädels am letzten Samstag eine Swap-Party organisiert habe – nicht nur Klamotten wurden kräftig getauscht, sondern auch den einen oder anderen Snack habe ich zubereitet. Endlich hatte ich wieder einmal Zeit meine Kochideen und Rezepte auszuprobieren und so wurden aus 250 g Hackfleisch in etwa 12 kleine Fleischküchle.

Damit ihr dieses leckere Rezept nachkochen könnt, habe ich euch hier eine kleine Einkaufsliste zusammengestellt:

– 250 g Hackfleisch
– 2-3 große Esslöffel Semmelbrösel
– 1 Ei
– 2 essreife Feigen
– 1 Packung Ziegenfrischkäse oder frisch von der Käsetheke
– Pfeffer und Salz
– 1 Prise Muskat
– 1 Teelöffel Honig
– Öl/Fett zum Anbraten

Und so habe ich es gemacht:
Als erstes werden Hackfleisch, Ei, Semmelbrösel sowie 2 Esslöffel Ziegenfrischkäse zu einer Masse vermengt. Nebenbei eine der Feigen schälen und in kleine Würfel schneiden und ebenfalls zur Masse dazu geben. Gut vermengen mit Pfeffer, etwas Salz und Muskatnuss würzen.
Damit der süßliche Geschmack der Feige auch gut zum Ausdruck kommt, habe ich noch einen Teelöffel Honig zu der Masse dazu gegeben.

Nun wird noch die andere Feige geschält und in ganz feine Scheiben geschnitten. Danach die Masse zu kleinen Fleischküchle formen. Nebenbei kann das Fett/Öl in der Pfanne heiß werden.
Danach werden die Fleischküchle in die Pfanne gegeben und auf mittlerer Stufe gut durchgegart. Sind die Küchle von beiden Seiten gut gebräunt, nehmt ihr diese aus der Pfanne und dekoriert diese mit den dünnen Feigenscheiben sowei einem kleinen Klecks Ziegenfrischkäse – Fertig!

Übrigens könnte man zu diesem Rezept auch Feigen-Bulette oder Feigen-Frikadelle sagen, aber als gebürtige Baden-Württembergerin heißen die bei mir Feigen-Fleischküchle. 😉

Und nun viel Spaß beim Nachkochen und kosten,

Eure Stefanie

Facebook0Twitter0Pinterest0Google+0

{ 2 comments… read them below or add one }

Jana Oktober 15, 2014 um 11:56

Ich durfte ja selbst probieren und ich muss sagen: einfach Klasse!
Danke für die Inspiration. Ich empfehle das Rezept gern weiter :)

Antworten

Snugglik Oktober 21, 2014 um 10:25

Danke Jana, freut mich sehr, dass dir meine Komposition geschmeckt hat. 😉

Antworten

Leave a Comment

Previous post:

Next post: