Ostereier färben

22/04/2014

Eier_faerben_042014_01

Nun ist auch das Osterfest schon wieder vorbei – viel zu schnell vergeht die Zeit. Aber dennoch habe ich ein paar schöne Tage verlebt an denen wieder einige schöne Fotos und Dekorationen entstanden sind.

Für mich gehören farbige Ostereier einfach zum Osterfest dazu und daher ist es mittlerweile auch schon zu einem Ritual geworden, dass ich am Karfreitag Eier färbe.
Das Ostereier färben ist auf einen  Brauch zurück zuführen. Mit ihnen dekoriert man die Wohnung, versteckt sie zum Osterfest und isst sie. Natürlich kann man die Ostereier fix und fertig kaufen, aber es macht viel mehr Spass sie selbst zu färben und zu verzieren. Dabei sind mir persönlich immer am liebsten ökologische Farben oder Farben, die man selbst aus natürlichen Farbstoffen herstellen kann. Diese Färbungen sind zwar oft nicht so kräftig, dafür aber frei von eventuellen Nebenwirkungen – insbesondere für Allergiker eine tolle Alternative. Viele Pflanzen, Gemüse, Kräuter und Tees aus Küche und Garten können zum Färben verwendet werden, oder man kauft sie in der Apotheke

Eier_faerben_042014_02Rote Farbtöne kannst du z. B. mit Rote Beete oder Malventee herstellen. Damit die Eier in blauen Tönen erleuchten, verwendet man am besten Heidelbeeren oder Holunderbeeren. Für Gelb-/Orange und Brauntöne brauchst du Birkenblätter, Kaffee, Kamillenblüten oder Safran. Für grün gefärbte Eier brauchst du Spinat, Petersilie oder Johanniskraut. Mit diesen natürlichen Pflanzen kannst du deine Ostereier auf ganz natürliche Weise färben.

Bevor du die Eier färben kannst, kochst du diese hart (etwa 8-10 min). Dann ein wenig abkühlen lassen und die Eier in dem entsprechenden Sud, den du aus den Pflanzen, Gemüsen und Kräutern hergestellt hast, einwirken lassen. Damit die Eier die Farbe besser annehmen, empfiehlt es sich, entweder dem Sud etwas Essig hinzuzufügen oder vor dem Färben die Eier mit etwas Essig abzureiben. So nehmen die Eier die Farbe besser an.

Sind die Eier fertig gefärbt, eignen sich diese besonders schön, um die Osterdekoration abzurunden. Ob in einem Körbchen mit Holzwolle oder Stroh. Oder als leckeres Abendbrot in Form eines Eiersalats – die frisch gefärbten Eier schmecken nicht nur super, sondern sind auch ein echter, farbenfroher Hingucker.

Obwohl Ostern schon wieder vorbei ist, freue ich mich, über die bunt gefärbten Eier – eine wirklich schöne Dekoration.

Alles Liebe,

Untersschrift_stefanie Kopie

Facebook0Twitter0Pinterest0Google+0

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: