Pilze mit großem Aroma: Pfifferlinge mit Schmorgurken

26/07/2015

Pfifferlinge_Schmorgurken_072015_01

Ich finde, es ist wieder einmal an der Zeit, ein Rezept auf meinem Blog zu veröffentlichen.

Die Pilz-Saison hat hier in Deutschland zwar noch nicht so richtig begonnen, aber dennoch konnte ich auf dem Markt ein Körbchen Pfifferlinge finden und habe mich entschlossen, euch als Rezeptidee Schmorgurken mit Pfifferlingen vorzuschlagen.

Pfifferlinge_Schmorgurken_072015_02

Pfifferlinge haben von Juni bis September Saison. Wenn man die kleinen Aroma-Bomben nicht selbst sammeln möchte, kann man diese auch kaufen – meist stammen diese zu dieser Jahreszeit aus Osteuropae. Frische Pfifferlinge sind dottergelb, fest, prall und trocken. Matschige oder schrumpelige Stellen sollte man immer weg schneiden. Außerdem bewahrt man Pfifferlinge am besten nicht im Kühlschrank auf, sondern trocknet diese – dazu allerdings vorher immer genau schauen, ob im Körbchen matschige Pilze dabei sind und entfernen. Die kleinsten Pfifferlinge haben das beste Aroma!

Das Gericht ist relativ schnell zubereitet (ca. 40 Minuten). Aber jetzt erst einmal zu der Zutatenliste für das Rezept:

Für ca. 2 Personen: 
– 4-5 größere Kartoffeln
– 250 g frische Pfifferlinge vom Markt
– 1 mittelgroße Schmorgurke
– 1 kleine Zwiebel
– 1 Becher saure Sahne oder Sahne
– Petersilie und Dill
– Salz & Pfeffer

Und so geht ihr vor:
Als erstes die Pfifferlinge säubern (nicht waschen, ansonsten ziehen sie beim Braten viel Wasser und werden matschig). Ich persönlich putze die Pfifferlinge immer mit einem Küchentuch und schneide „matschige“ oder „unschöne“ Stellen an den Pilzen weg.
Danach schält ihr die Kartoffeln und viertelt diese – die Schmorgurke wird gewaschen, halbiert und die Kerne werden mit einem Esslöffel entnommen. Jetzt eine kleine Zwiebel in feine Würfel schneiden. Dann die Schmorgurke in kleine Stücke schneiden und die Kartoffeln mit Wasser aufsetzen.

Nun werden die Zwiebeln mit etwas Olivenöl in einer Pfanne angebraten – die gewürfelten Schmorgurken dazu geben und mit etwas Wasser (100 ml) auf mittlerer Hitze gut schmoren lassen. In einer anderen – etwas kleineren Pfanne – werden die Pfifferlinge angebraten.
Wenn die Gurken durchgeschmort sind gebt ihr der Gurken-Zwiebel-Mischung die saure Sahne/Sahne sowie etwas Salz und Pfeffer hinzu. Das Ganze etwa fünf Minuten bei kleiner Hitze gut durchziehen lassen.

Jetzt wascht ihr Petersilie und Dillund hackt die Kräuter getrennt voneinander klein. Die Kartoffeln sind nach etwa 20-30 Minuten gar und das Wasser kann abgegossen werden. Etwas salzen und mit Petersilie verfeinern.
Danach den Dill der Gurken-Zwiebel-Mischung beifügen und auf dem Teller zusammen mit den Pfifferlingen anrichten.

Pfifferlinge_Schmorgurken_072015_03

Guten Appetit!

Tipp: Wer möchte, kann die Pfifferlinge auch zusammen mit etwas Speck oder Schinken anbraten, dann wird das Gericht besonders würzig.

Viel Spaß beim Kochen und alles Liebe,

Eure Stefanie

 

Facebook0Twitter0Pinterest0Google+0

{ 1 comment… read it below or add one }

Suse September 14, 2015 um 07:02

Sieht das lecker aus! Vielen Dank für die Inspiration und das Rezept!
Liebe Grüße, Suse

Antworten

Leave a Comment

Previous post:

Next post: