Zwiebelkuchen – der letzte in diesem Jahr

19/11/2013

Beitrag_ZwiebelkuchenZwiebelkuchen – ein typisches Rezept, das besonders im Herbst zusammen mit Federweißer immer sehr lecker schmeckt. Selbstgemacht und in gemütlicher Runde mit der Familie oder Freunden schmeckt er am besten. Für den Boden mache ich immer den Hefeteig selbst.

Das braucht ihr für 4 Personen:
Für den Teig:
400 g Mehl
30 g frische Hefe
250 ml lauwarme Milch
60 g Butter
1 Prise Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
6 EL Öl

Für den Belag:
6 große Zwiebeln
200 g Speck oder Katenschinken
etwas Butter
1 EL Kümmel
1 Prise Salz
1/2 TL Pfeffer
Muskatnuss
250 ml Milch
300 ml saure Sahne
4 Eier

Und so geht´s:
Zuerst die Milch in einem Topf leicht erwärmen. Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken. Hefe, Milch und Zucker hinzugeben und dann alles gut verkneten (entweder von Hand oder mit Knethaken). Den Teig in einer Schüssel mit etwas Mehl bestreuen und mit einem Küchenhandtuch abdecken und ca. 15 Minuten an einem möglichst warmen Ort gehen lassen.
Jetzt gebt ihr die geschmolzene Butter, Ei, Öl und eine Prise Salz hinzu und knetet die Masse kräftig durch. Der Hefeteig sollte jetzt nochmal ca. 15-30 Minuten abgedeckt gehen.
Nun den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und auf ein gefettestes Backblech geben. Ich habe die Kuchenform genommen, damit ich die Form eines Kuchens bekomme. Rundherum habe ich einen kleinen Rand geformt damit der Belag später nicht herausläuft.

Der Belag:
Dazu die Zwiebeln in Ringe schneiden und in einer Pfanne mit Speck und etwas Butter andünsten. Währenddessen Eier, saure Sahne und lauwarme Milch verquirlen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Die Masse gut verrühren und den Kümmel hinzugeben. Jetzt den Belag gleichmäßig auf dem Teig verteilen.
Den Zwiebelkuchen im vorgeheizten Backofen bei 180-200 Grad ca. 30-40 Minuten backen.

Richtig lecker schmeckt der Zwiebelkuchen mit einem Gläschen Federweißer, leider gab es nur keinen mehr…Damit wird es wohl auch der letzte Zwiebelkuchen in diesem Jahr gewesen sein – der Winter steht vor der Tür und andere tolle Rezepte warten darauf ausprobiert zu werden.

Viel Spaß beim Kochen & Backen!

Untersschrift_stefanie Kopie

Facebook0Twitter0Pinterest0Google+0

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: